Dienstag, 30. Juli 2013

Update Striplac von Alessandro - Tag 9 + Entfernung

Heute kommt mein letzter Post zu meiner ersten Erfahrung mit der Striplac Lackierung. Aber ich kann euch jetzt schon sagen, dass es ganz sicher nicht meine letzte Lackierung mit diesen Lacken war. Ich bin wirklich schwer begeistert.

Alessandro verspricht, dass der Striplac bis zu 10 Tagen hält. Und ich kann diese Behauptung absolut bestätigen, bei mir hat der Lack super gehalten und weder an Glanz noch Schönheit verloren. Die Nägel sahen jeden Tag aus, als wären sie gerade erst lackiert worden. Von Tip-Wear keine Spur.

Hier nun eine kleine Bildergalerie über die Haltbarkeit:





Die linke Hand sah genau so aus, auch dort hat sich nichts abgenutzt:




Morgens an Tag 9 hatte ich schon den Eindruck, dass sie Nagelspitzen langsam einen ticken dunkler werden, und sich der Lack langsam zur Ablösung vorbereitet.

Und genau so war es dann auch, am späten Nachmittag entdeckte ich, dass sich eine kleine Ecke es Lackes langsam anfing zu heben. 

Der Lack auf den anderen Fingern saß noch bombenfest und ich hätte bestimmt mit der sich langsam hebenden Ecke noch ein paar Tage weiterleben können...


...aber seit ein paar Tagen hatte ich schon das Bedürfnis nach einem Farbwechsel, auch fand ich meine Nägel schon wieder eine Spur zu lang und ich wollte auch nicht gleich beim ersten Test den Striplac überlackieren, was natürlich möglich gewesen wäre.
Dazu kam noch, dass ich langsam etwas Bedenken wegen der Ablösung bekommen habe, die Ergebnisse nach der Anwendung des Essence Sets haben mich doch sehr erschüttert.

Also habe ich mich an die Ablösung gemacht. Wie von Alessandro empfohlen, habe ich den Peel-Off Aktivator verwendet.


Striplac Peel-Off Activator ist ein pflegendes Produkt, das den Ablösungsprozess v.a. bei trockenen Nägeln von Striplac beschleunigt. Vor dem Abziehen unter die Nagelränder pinseln, 5 Min. einwirken lassen.

Ich habe den Activator bei allen Nägeln am Rand aufgetragen und dann angefangen die Ecken abzuknippeln, was gar nicht so einfach war, da der Lack echt noch gut hielt. Sobald sich eine Ecke gehoben hat, habe ich noch etwas vom Activator aufgetragen, damit er unter den Lack fließen kann.

Der Acitvator hat eine recht ölige Konsistenz und läßt den Striplac weicher werden, so kann er sich leichter vom Nagel lösen.
Was man an den recht großen Stücke gut erkenne kann.


Direkt nach dem Ablösen sahen meine Nägel so aus:


Da die Nägel mit dem Striplac nicht die Möglichkeit hatten nachzufetten und sie vorher schon etwas trocken waren, waren sie nach der Anwendung dann doch etwas pflegebedürftig.

Dank der Polierfeile, die im Set enthalten ist, habe ich ganz trockenen Stellen einfach poliert...


...und die Nägel dann dick mit einer Feuchtigkeitscreme für die Nägel eingecremt, schon nach kurzer Zeit sahen meine Nägel dann wieder ganz normal und wie vor der Anwendung aus.


Nach meinen Erfahrungen mit Striplac kann ich euch dieses Set nur wärmsten empfehlen, wenn ihr nach einer Möglichkeit sucht eure Nägel nicht so oft lackieren zu müssen.
Die Haltbarkeit ist super und der Lack nützt sich während der Tragezeit nicht ab.

Das Set gibt es im Striplac Onlineshop und bei Douglas - ich habe es sogar in allen Filialen entdeckt, in denen ich war.

Preise:
Striplack Starter-Kit: 98,95 Euro
Farblack: 16,95 Euro

Natürlich können auch einige Produkte aus dem Starter-Kit einzeln gekauft werden, zudem gibt es noch ein paar Produkte, die nicht im Starter Kit enthalten sind:
Über- und Unterlack (Twincoat): 16,95 Euro
Reinigungspads: 5,95 Euro
Peel-Off Activator: 8,95 Euro
Korrekturstift: 9,95 Euro

Ich werde Striplac sicher bald wieder verwenden, schließlich bin ich noch neugierig auf ein paar andere Farben. Es gibt die Lacke übrigens in 23 verschiedenen Farben und für jeden Geschmack ist bestimmt die richtige Farbe dabei.

Falls ihr meine ersten beiden Blogposts verpasst habt, könnt ihr hier noch einmal nachlesen:
1. Blogpost: Produktvorstellung und Anwendung
2. Blogpost: Update nach 5 Tagen

Eure Angelina

Kommentare:

  1. wow, nicht schlecht. Der hält ja wirklich lange und total ohne Macken. Bin auch total begeistert. Aber leider muss ich sagen, dass mir das definitiv zu teuer ist. Schade =(

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte auch gedacht, dass das Ablösen AutschiNägel macht, aber sie sind ja schön und heile geblieben. Hab nach dem Essence Set schon Horror Nägel auf manchen Blogs gesehen, wo sich teilweise STreifen von Naturnagelschickten abgelöst haben und so.. Da ist diese Variante ja tausend mal besser!!!

    AntwortenLöschen
  3. Das Ergebnis finde ich super! So muss das aussehen!
    Das Essence Set geht neben diesem hier echt unter. Klar es existiert ein großer Preisunterschied, aber das Set von Essence hält gar nicht, was es verspricht.
    Den Striplac finde ich super toll, aber mir ist das Starter Kit leider auch zu teuer.
    Ich fänd ein LED System gut, dass sich vom Preis so zwischen Essence und Alessandro ansiedelt, vielleicht entwickeln jetzt ja noch mehr Firmen so etwas...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.