Samstag, 4. Mai 2013

Sally Hansen "Miracle Cure"

Gerade an den Zeigefingern habe ich häufig das Problem, dass sich die oberen Nagelschichten spalten bzw. abblättern. Was den Nagel dann so instabil werden läßt, dass er häufig einreißt bzw. abbricht.

Vor kurzem war es so schlimm und ich war so genervt, dass ich mich entschieden habe etwas gegeben zu unternehmen.

Nach ein paar Recherchen im Internet kamen 2 Produkte für mein Problem in Frage, da ich von Sally Hansen so viel gute gelesen habe und ich die Lacke dieser Firma sehr mag. Habe ich mich für den "Mircale Cure" von Sally Hansen entschieden.


Mircale Cure 
Für angegriffene Problemnägel
Stoppt Absplittern der Nägel 
50% stärkere Nägel in 3 Tagen
Preis: 9,95 Euro

So funktioniert es: Starke "Feuchtigkeitsspender" wirken gezielt gegen trockene & brüchtige Problemnägel. Die exklusive Mirkomineralien-Formel füllt Nagelspalten (-Risse) direkt und hilft das Abblättern der Nägel zu stoppen. Die Formel mit natürlichen Proteinen und Super-Antioxidantien stärken die Nägel zugleich.

Ergebnis: Die Nägel sind stark, sehen gesund aus und können gegen die tägliche Abnutzung zukünftig bestehen.

Anwendung: Alle zwei Tage eine Schicht auf die Nageloberfläche auftraen. Kann alleine oder unter Farb-Nagellack verwendet werden.

So sahen meine Nägel vor der ersten Anwendung aus, wenn man genau hinsieht, sieht man an der Spitze des Zeigefingers die einzeln Nagelschichten, die wohl nicht mehr richtig zusammen halten.


Bereits nach der ersten Anwendung sehen die Nägel eindeutig gesünder und geflegter aus und nicht mehr so trocken. Zudem hinterläßt der Lack einen tollen Glanz.


Richtig gut sehen kann man das Ergebnis an dem Zeigefinger meiner linken Hand, dieser Nagel peelt sich ständig. Zur Krönung ist mir gestern dann auch noch die Ecke abgebrochen.


Die Nageloberfläche wird sofort - bereits nach der ersten Anwendung - geglättet und kann somit nicht weiter absplittern.

Nach weiteren Anwendung wird die Oberfläche des Nagels immer glatter und der Nagel wirkt, als würden sich die gepeelten Schichten wieder mit dem Nagel verbinden. Die Nägel wirken gesünder und werden stabiler.

Ich glaube bzw, ich bin mir sicher, dass mein Problem mit den sich peelenden Nägel nun Geschichte ist.

Eure Angelina 

Kommentare:

  1. Ich finde den Preis zwar relativ hoch, aber das Produkt hört sich richtig gut an. Meine Nägel splittern leider auch sehr oft. & auch am meisten an den Zeigefingern.

    AntwortenLöschen
  2. wow, das ist ja ein tolles Ergebnis:)! ich habe auch damit oft probleme, kein wunder so viel wie ich meinen Nägeln immer zumute. Ich nehme jetzt regelmäßig Vitamine und man sieht auch schon an welcher Stelle der gesunde Nagel bei mir herauswächst, aber ich denke mit Hilfe von dem Sally Hansen Miracle Cure könnte ich meinen Nagel noch mehr unterstützen:) Danke für diesen schönen Bericht.

    Liebe Grüße
    Geneviève

    AntwortenLöschen
  3. ich habe das gleiche Problem wie du. in den USA habe ich mir deshalb auch ein Produkt von Sally Hansen gekauft, wende es aber ehrlich gesagt nicht konsequent an...
    Bei deinem Produkt würde mich ja schon eher eine Langzeiterfahrung interessieren. Denn solange der Lack auf dem Nagel ist, ist ja klar dass es besser aussieht, oder?

    AntwortenLöschen
  4. Wäre auf einen Langzeittestbericht gespannt, ob und wie gut das Produkt auch dauerhaft hilft.

    Liebe Grüße1

    AntwortenLöschen
  5. Der Tipp kommt genau zur rechten Zeit :-) Bislang waren meine Sally Hansen Erfahrungen im Allgemeinen auch ganz gut.

    Hast du das Produkt aus den USA schicken lassen?

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab bisher immer Microcell 2000 Repair benutzt aber ich bin einfach zu faul den regelmäßig zu benutzen. :/

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab den auch mal ausprobiert. Allerdings hatte ich dann bei allen Farblacken das Problem, dass sie über diesem Lack kräftig Bläschen gebildet haben. Außerdem hat er meine Nägel auch nicht vor lästigen Nagellackverfärbungen beschützt. Ich bin mittlerweile bei Essie - beam up gelandet. Der ist nicht direkt gegen spaltende Nägel, aber stärkt sie spürbar, sodass sie weniger knicken. Außerdem schützt er vor Verfärbungen. Auch wenn ich immer Nagellack trage, irgendwie will ich dass meine Nägel drunter hübsch aussehen :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe meinen Lack bei Müller gekauft, es gibt ihn aber überall wo es Sally Hansen gibt. Mit den Blasen kenne ich auch, wenn man zu viel vom Lack verwendet macht er gerne mal ein paar Blasen. Mit Farblack drüber hatte ich aber kein Blasenproblem mehr.

    Ich habe den Lack alle 2 Tage erneuert und sowohl mit als auch ohne Farblack getragen. Bereits nach 5 Tagen saßen meine Nägel wesentlich gesünder aus und sind nicht mehr abgebrochen.

    Sobald der gepeelte Nagel nun fällig rausgewachsen ist, werde ich erstmal ein kleine Pause einlegen, da er leider für mich etwas lange zum trocknen braucht.

    AntwortenLöschen
  9. Wie lustig! Ich habe mir die Nagelpflege letzte Woche in den USA gekauft und gestern das erste Mal ausprobiert :)
    Hast du den Lack brav angewendet und kannst mittlerweile mehr zur Wirkung sagen?

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe diesen Lack ca. 10 Tag regelmäßig benutzt, danach waren meine Nägel wieder in Ordnung und ich habe die Anwendung eingestellt.

      Löschen
  10. Ich liebe Sally Hansen Nagellacke,
    Ich glaube ich werde den von dir vorgestellten auch einmal testen:), ich glaube er würde meinen Nägeln gut tuen :)

    Wenn du lust hast kannst du ja mal bei meinem Sally Hansen Blog-Post vorbei schauen♥
    http://jana-chara-und-du.blogspot.de/2014/06/sally-hansen-nagellack.html

    AntwortenLöschen
  11. Muss ich den Lack alle zwei Tage mit Nagellackentferner runter nehmen oder einfach darüber lackieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Runter machen, am Besten mit acetonfreiem Nagellackentferner.

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.