Dienstag, 24. Juli 2012

Kosmetikstäbchen - Beautytipp

Heute möchte ich euch einen Beautytipp zeigen. Vielleicht kennt ihr die Kosmetikstäbchen schon, ich habe sie letzte Woche das erstmal bewußt wahrgenommen.



Diese Stäbchen eigenen sich hervorragend, um Nagellackpatzer auszubessern oder Stampingmotive von der Nagelhaut zu entfernen, falls das Motiv größer war, als der Nagel. Gerade das spitze Ende eignet sich super, um den Nagelbogen nachzubessern. Einfach Stäbchen in Nagellackentferner tauchen, kurz einziehen lassen und los gehts.

Bis jetzt habe ich immer die Nagellackkorrekturstifte verwendet, diese halten bei mir immer nie lange, da ich irgendwie die Spitze nicht wieder richtig sauber bekomme.Der schwarze Kondlack ist da immer besonders tückisch.

Ich habe meine Stäbchen bei Müller gekauft, es gibt sie aber auch von Ebeline bei dm, bei denen kann ich aber nicht sagen, ob die spitze Seite auch so spitz ist, wie bei diesen hier.

Eure Angelina

Kommentare:

  1. Endlich mal ein guter Ratschlag wie man die Nagelhaut sauber bekommt. :) Ich nerve mich auch jedes mal drüber und diese Stifte halten bei mir auch nie was aus. Muss ich gleich mal ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja super!!!! Dane für den coolen Tipp! Ich habe die Stäbchen noch nie gesehen. Habe auch immer die Stifte und muss ständig neue kaufen, weil die Spitzen nach ein paar Manis eher einem Spatel änelt. Ich muss in den nächsten Tagen unbedingt mal zum Müller gehen und die kaufen.
    Vielen Dank für den Tipp!!!
    Viele Grüße,
    Julia

    http://julias-beauty-blog.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Ich habe diese Stäbchen als kleine Hilfe beim Schminken. Bin aber nie darauf gekommen sie als Nagellackkorrecturstift zu benutzten. Sehr guter Tipp.

    http://sonnenlaune.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Das freut mich, dass ich euch einen Tip geben konnte.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.